Vitamin D vegan

Veganes Vitamin D3 

Vitamin D vegan

Ist Vitamin D vegan? Vitamin D2 ist vegan, Vitamin D3 wird aus Lanolin, einem Tierfett gewonnen – mittlerweile gibt es auch veganes Vitamin D3 aus Flechten.

Inhalt

  • Ist Vitamin D vegan?
  • Vitamin D3 oder Vitamin D2?
  • Veganes Vitamin D3 aus Flechten.

Ist Vitamin D vegan oder nicht?

Eine sichere und kostenlose Quelle, Vitamin D vegan aufzunehmen, ist ohne Frage die Sonne, mit deren Hilfe unser Körper das Vitamin selbst herstellen kann. Wo die körpereigene Produktion durch die Sonne nicht ausreicht, ist jedoch oft eine Versorgung über Vitamin-D-Präparate oder Nahrungsmittel gefragt – Lebensmittel können nur einen sehr kleinen Teil des Vitamin-D-Bedarfs decken. Ist hier Vitamin D vegan? Gibt es vegane/pflanzliche Optionen?

Die gibt es mittlerweile sogar in zweierlei Form: Inzwischen ist es möglich, beide Formen von Vitamin D vegan herzustellen  – also sowohl Vitamin D2 als auch Vitamin D3. Das war nicht immer so: Während Vitamin D2 natürlicherweise in vielen Pflanzen zu finden ist, kommt Vitamin D3 fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln vor – und wird auch als Wirkstoff meist aus tierischen Produkten gewonnen.

Leider ist Vitamin D2 nicht so wirksam wie Vitamin D3 (1), so dass der Bedarf besser über Vitamin D3 zu decken ist. Seit einigen Jahren können Veganer nun auch von der besseren Wirksamkeit des Vitamin D3 profitieren, da es gelungen ist, Vitamin D3 vegan aus Pilzen und einer speziellen Flechtenart zu gewinnen. (2, 3)

Das ist wichtig

  • Vitamin D3 ist der beste Wirkstoff
  • Herkömmliches Vitamin D3 wird aus Tierfett gewonnen
  • Beste vegane Alternative ist pflanzliches Vitamin D3 aus Flechten

Vitamin D3 – meist aus Lanolin

Herkömmliches Vitamin D3 in Nahrungsergänzungsmitteln wird fast ausschließlich aus Lanolin hergestellt. Lanolin – auch als Wollwachs oder Wollfett bezeichnet – ist ein Sekret aus den Talgdrüsen von Schafen und wird aus dem Fell geschorener Schafe gewonnen.

Die dazu verwendete Wolle wird aus der oft brutalen Wollindustrie bezogen und das so hergestellte Vitamin D ist darum definitiv nicht vegan, gilt aber als vegetarisch, obwohl auch Woll-Schafe nach wenigen Jahren geschlachtet werden, sobald der Wollertrag nachlässt.

Vitamin D2 – eine vegane Alternative?

Lange Jahre war deshalb Vitamin D2 die einzige Option für veganes Vitamin D. Denn im Gegensatz zu Vitamin D3 kann Vitamin D2 aus diversen Pflanzen – insbesondere Pilzen – gewonnen werden und ist darum fast immer vegan.

Im Körper muss Vitamin D2 aber erst zu Vitamin D3 umgewandelt werden, um eine Wirksamkeit zu entfalten. Diverse Studien konnten zeigen, dass Vitamin D3 eine sehr viel bessere und längere Wirkung zeigt als Vitamin D3, weshalb Vitamin D2 heute nicht mehr für Vitamin-D-Präparate empfohlen wird. (4 – 6) Mangels Alternativen waren Veganer also leider lange gezwungen, eine minderwertige Form von Vitamin D einzunehmen. so dass hier weit höhere Dosierungen verwendet werden mussten.

Veganes Vitamin D3 aus Flechten und Pilzen

Dieses Dilemma für Veganer fand erst vor wenigen Jahren ein Ende, als es gelang, Vitamin D vegan aus Pilzen und auch Flechten herzustellen. Besonders das aus Flechten gewonnene, rein pflanzliche Vitamin D3 wird heute weltweit von diversen Herstellern verwendet und findet immer größere Verbreitung.

Als bisher einzige vegane Alternative wurde das D3 aus Flechten von großen veganen Organisationen wie der Vegan Society kontrolliert und der gesamte Herstellungsprozess als vegan zertifiziert.

Vitamin D: vegane Präparate

Neben dem Vitamin D sollten Veganer jedoch auch auf die weitere Zusammensetzung von Vitamin-D-Präparaten achten: Ist auch das Vitamin D vegan, sind es die Zusätze teilweise nicht. In vielen Tabletten wird Laktose, in einigen Kapseln Gelatine verwendet und auch einige unscheinbare Zusätze wie Stearinsäure und Magnesiumstearat können tierischen Ursprungs sein, wenn sie nicht ausdrücklich als pflanzlich gekennzeichnet sind.

Fast immer vegan sind jedoch die Zusätze von Vitamin-D-Tropfen – und Ölen, da es hier praktisch keine sinnvollen tierischen Zusätze gibt.

Vitamin D vegan aus Lebensmitteln

Auch wenn Lebensmittel nur einen Bruchteil des Vitamin-D-Bedarfs decken, können sie natürlich trotzdem einen Beitrag zur Vitamin-D-Versorgung leisten.

Hier die veganen Lebensmittel mit dem höchsten Gehalt an Vitamin D:

Maitake Pilze, roh281000
Avocado5200
Shiitake, getrocknet3,9154
Steinpilze3120
Champignons280
Pfifferlinge280
Austernpilze0,728
Süßkartoffel0,14

Quellen

  1. Tripkovic, Laura, et al. Comparison of vitamin D2 and vitamin D3 supplementation in raising serum 25-hydroxyvitamin D status: a systematic review and meta-analysis. The American journal of clinical nutrition, 2012, 95. Jg., Nr. 6, S. 1357-1364.
  2. Lee, J. S., Ahn, R. M., Choi, H. S Determinations of ergocalciferol and cholecalciferol in mushrooms. Korean J. Soc. Food Sci, 1997, 13. Jg., Nr. 2, S. 173.
  3. Wang T, Bengtsson G, Kärnefelt I, Björn LO. Provitamins and vitamins D2 and D3 in Cladina spp. over a latitudinal gradient: possible correlation with UV levels. J Photochem Photobiol B. 2001 Sep 1;62(1-2):118-22. Erratum in: J Photochem Photobiol B 2001 Dec;65(1):85. PubMed PMID: 11693362.
  4. Armas, Laura AG, Bruce W. Hollis, and Robert P. Heaney. Vitamin D2 is much less effective than vitamin D3 in humans. The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism, 2004, 89. Jg., Nr. 11, S. 5387-5391.
  5. Trang, Hoang M., et al. Evidence that vitamin D3 increases serum 25-hydroxyvitamin D more efficiently than does vitamin D2. The American journal of clinical nutrition, 1998, 68. Jg., Nr. 4, S. 854-858
  6. Lehmann, Ulrike, et al. Bioavailability of vitamin D2 and D3 in healthy volunteers, a randomized placebo-controlled trial. The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism, 2013, 98. Jg., Nr. 11, S. 4339-4345.



Leave a Reply