Test D3 + K2 Präparate

 

Test D3 + K2 Präparate

Vitamin D3 und Vitamin K2-Präparate im Test: Die besten Kombi-Präparate mit Vitamin D und K in der Übersicht. Ausführliche Bewertung und Testsieger auf einen Blick.

Vitamin D und Vitamin K2 wirken zusammen

Vitamin D und Vitamin K2 wirken eng zusammen: Vitamin D kann seine Wirkung auf die Knochen- und Zellgesundheit nicht entfalten, wenn nicht zugleich die Versorgung mit Vitamin K2 sichergestellt ist. Während Vitamin D die Aufnahme von Calcium steuert, sorgt Vitamin K2 dafür, dass dieses Calcium im Körper dorthin gelangt, wo es gebraucht wird. Bei einem Mangel an K2 kann sich das Calcium sogar als gefährliche Plaque in Gefäßen und Organen anlagern. Da ein Mangel an Vitamin K2 sehr weit verbreitet ist, empfiehlt es sich, Vitamin D und Vitamin K2 stets zusammen einzunehmen.

In der Erhaltungstherapie sind dabei Kombi-Präparate besonders praktisch, welche die beiden Vitamine in einem ausgewogenen Verhältnis kombinieren.

Großer Test für Vitamin-D-plus-K2-Präparate

Wir haben die wichtigsten Vitamin-D und -K Kombi-Präparate unter die Lupe genommen und in unserem großen Vitamin-D-und-K-Präparate-Test verglichen. Die Ergebnisse finden Sie in unten stehender Tabelle. Die Bewertung erfolgte dabei auf Grundlage eines nachvollziehbaren, festen Punktesystems, dass unter dem Test erläutert wird.

Für jedes Präparat haben wir außerdem ein ausführliches Profil erstellt, das alle wichtigen Informationen nochmal übersichtlich zusammenfasst – Sie erreichen es durch einen Klick auf den Produktnamen. 

Neben dem Test für fertig gemischte Vitamin D und K2 Präparate haben wir auch alle anderen Vitamin D Produktgruppen (hochdosiert pures D3, pures K2 etc.) getestet. Eine Übersicht unserer Vitamin D-Tests finden sich im Beitrag Vitamin D Präparate im Test

Vitamin D plus K2: Worauf ist zu achten?

Kombinierte Präparate mit Vitamin D und Vitamin K2 unterscheiden sich in mehreren Punkten.

  1. Wirkstoffe
    Vitamin D: Vitamin D3, veganes Vitamin D3 oder Vitamin D2
    Vitamin K2: Vitamin K2 MK4 oder MK7
  2. Form
    Tabletten, Kapseln oder Öl
  3. Mischverhältnis und Dosierung
    Das Verhältnis und die Dosierung der Vitamine sollte sinnvoll gewählt sein
  4. Zusatzstoffe
    Je weniger, desto besser
  5. Preis

Das ideale Vitamin-D-und-K2-Präparat

In unseren Augen erfüllt das ideale Vitamin D + K2 Präparat folgende Kriterien, das genaue Bewertungssystem findet sich am Ende des Artikels.

KriteriumIdealBegründung
WirkstoffVitamin D: D3 oder D3 vegan
Vitamin K2: K2 MK7 aus natürlicher Quelle
Die aktuelle Studienlage spricht dafür, dass Vitamin D3 (und nicht D2) sowie Vitamin K2 MK7 (und nicht MK4) die höchste Bioverfügbarkeit und Wirksamkeit aufweisen.
Vitamin K2 kann rein synthetisch oder aus natürlichen Lebensmitteln gewonnen werden – das K2 aus natürlicher Quelle (meist von Natto) ist vorzuziehen.
FormÖlÖle sind die reinsten und günstigsten Präparate am Markt. Durch die Verbindung mit Öl werden die Vitamine ideal aufgenommen. Die Bioverfügbarkeit von D3-Öl ist laut einiger Studien höher als die von Tabletten oder Kapseln. Die Handhabung ist sehr bequem, die Dosierung flexibel.
DosierungPro Dosis D3 sollten 100 – 300 µg K2 aufgenommen werden.Der Bedarf an K2 ist konstant und steigt nicht mit zunehmender D3 Aufnahme. Daher ist bei unterschiedlicher D3-Dosierung für den jeweiligen Anwendungsfall die gleiche tägliche Menge an K2 einzunehmen.
ZusatzstoffeKeine umstrittenen ZusatzstoffeViele Zusätze gelten als umstritten und ihre gesundheitliche Wirkung ist nicht eindeutig geklärt. Es sollten ingesamt so wenig Zusätze wie möglich zum Einsatz kommen, auf umstrittene Zusätze sollte ganz verzichtet werden.
PreisGünstig für hohe QualitätNatürliches K2 MK7 und hochwertiges Vitamin D3 sind  herstellungsbedingt etwas teurer als synthetisches K2 und Produkte mit synthetischen Zusatzstoffen – wir empfehlen hier in die günstigsten Produkte aus höherer Qualität zu investieren.
Hochdosierte Präparate sind in Preis pro IE gerechnet immer billiger, aber nicht immer sinnvoll, weshalb wir die Preise jeweils innerhalb der Dosierungskategorien verglichen und bewertet haben.

Vitamin D und K: Welches Mischverhältnis?

Welches Verhältnis Vitamin D und Vitamin K2 haben sollten, hängt von der individuell gewünschten D3-Dosierung ab. Die absolute Menge K2 ist konstant und liegt für Erwachsene zwischen etwa zwei und drei Mikrogramm Vitamin K2 pro kg Körpergewicht. Also z.B. 120-180µg K2 pro Tag bei 60kg Körpergewicht, bzw. 180-240kg K2 bei 80kg Körpergewicht. Nachfolgende sind unsere allgemeinen Empfehlungen (mittlere Dosierungen für Erwachsene bei etwa 70 kg):

AnwendungsfallMittlere Dosierung D3/K2Mögliche Mischung
Babys400 IE/50µg400 IE/50µg
Kinder800 IE/50-100µg400 IE/50µg
Ergänzung im Sommer 1000 IE/150µg400 IE/50µg, 1000 IE/200µg
Winterdosis3000 IE/150µg1000 IE/50µg, 1000 IE/100µg
Erhöhte Dosis5000 IE/150µg1000 IE/50µg, 2000 IE/100µg

Liste umstrittener Inhaltsstoffe

Hier eine Liste der häufigsten Zusatzstoffe, die wir als umstritten eingestuft haben.

MagnesiumstearatGegenstand von Kontroversen, eventuell Beeinträchtigung der Wirksamkeit
StearinsäureGegenstand von Kontroversen, eventuell negative Auswirkungen auf das Immunsystem
Eisenoxidkann umstrittene Nanopartikel enthalten
Titanoxidkann umstrittene Nanopartikel enthalten
AspartamSteht im Verdacht, Nebenwirkungen zu verursachen
XylitolSteht im Verdacht, Nebenwirkungen zu verursachen

 

Quellen

  1. Houghton LA, Vieth R. The case against ergocalciferol (vitamin D2) as a vitamin supplement. Am J Clin Nutr. 2006 Oct;84(4):694-7. PubMed PMID: 17023693.
  2. Trang H, Cole DE, Rubin LA, Pierratos A, Siu S, Vieth R. Evidence that vitamin D3 increases serum 25-hydroxyvitamin D more efficiently than does vitamin D2. Am J Clin Nutr 1998;68:854–48.
  3. Laura A. G. Armas, Bruce W. Hollis, and Robert P. Heaney. Vitamin D2 Is Much Less Effective than Vitamin D3 in Humans. The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism 2004 89:11, 5387-5391
  4. Robert P. Heaney, Robert R. Recker, James Grote, Ronald L. Horst, and Laura A. G. Armas. Vitamin D3 Is More Potent Than Vitamin D2 in Humans. The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism 2011 96:3
  5. Schurgers LJ, Teunissen KJ, Hamulyák K, Knapen MH, Vik H, Vermeer C. Vitamin K-containing dietary supplements: comparison of synthetic vitamin K1 and natto-derived menaquinone-7. Blood. 2007;109(8):3279-83
  6. Rheaume-Bleue, Kate. Vitamin K2 and the calcium paradox: How a Little-Known Vitamin Could save Your Life. John Wiley & Sons, 2011.
  7. Shearer, M. J., & Newman, P. (2008). Metabolism and cell biology of vitamin K. Thromb Haemost, 100(4), 530-547.
  8. Traub, M. L., Finnell, J. S., Bhandiwad, A., Oberg, E., Suhaila, L., & Bradley, R. (2014). Impact of vitamin D3 dietary supplement matrix on clinical response. The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism, 99(8), 2720-2728.
  9. https://draxe.com/magnesium-stearate/
  10. Uzunovic A, Vranic E. Effect of magnesium stearate concentration on dissolution properties of ranitidine hydrochloride coated tablets. Bosn J Basic Med Sci. 2007 Aug;7(3):279-83.
  11. Kirsten Britta Gerloff. Nanoparticles and the intestine: in vitro  and in vivo  investigations on genotoxic  and inflammatory effects. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. 2010
  12. Lauren E. Johns et al. Relationships Between Urinary Phthalate Metabolite and Bisphenol A Concentrations and Vitamin D Levels in U.S. Adults: National Health and Nutrition Examination Survey (NHANES), 2005–2010, The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism (2016)

Bild: Seo von NOGRAN s.r.o. Lizenz: cc-by